Get Adobe Flash player

Presseartikel "Gage für Künstler ohne Auftritte" vom 9. Dezember 2020

Gage für Künstler ohne Auftritte

Der Richard-Wagner-Verband Mannheim-Kurpfalz hat seine für den 14. Dezember geplante Mitgliederversammlung wegen der Corona-Pandemie abgesagt. "Schweren Herzens, aber die Gesundheit geht vor", so Vorsitzende Monika Kulczinski. Zuvor hatte er bereits mehrere geplante Konzerte ausfallen lassen müssen. "Für den Verband eine schwere Zeit, aber auch die vielen Künstler leiden", so Kulczinski: "Seit Bestehen des Verbandes hatten wir noch nie solch eine Situation!"

Doch da die Mitgliedsbeiträge ja eingegangen seien, habe sich der Vorstand dazu entschlossen, "nun auch an die Künstler zu denken, die jetzt bei uns aufgetreten wären, die immer treu da waren und jetzt Not leiden", erklärt Kulczinski: "Wir wollen uns nicht zurücklehnen und gar nichts tun!" Daher überwies ihnen der Richard-Wagner-Verband eine etwa den entgangenen Gagen entsprechende Entschädigung. Zudem gab es eine Spendenaktion unter den Mitgliedern für den (sic!) Musikalische Akademie des Nationaltheaterorchesters. Der eingenommene Betrag soll übergeben werden, sobald wieder Akademiekonzerte im Rosengarten möglich sind.

Derzeit bereiten Kulczinski, Stellvertreterin Christa Scharer und die sechs weiteren Vorstandsmitglieder das Jahr 2021 vor, in dem der Mannheimer Richard-Wagner-Verband sein 110-jähriges Bestehen feiert. Geplant sind eine Festschrift und soweit es die Corona-Pandemie zulässt, zahlreiche Veranstaltungen von der Matinee bis zum großen Festkonzert.

 (Peter W. Ragge / Mannheimer Morgen, 09.12.2020, S. 10)

Nächste Veranstaltung

Keine aktuellen Veranstaltungen.